26 April 2007

Unter der Sonne

 
Sehr merkwürdig. Da kuckt man sich zu nachtschlafender Zeit auf ARTE den oben genannten Film an.

Handlung: Ein kleiner vorpubertierender Junge wird herumgeschubst, langweilt sich, es ist heiß und die Umgebung ist öde. Aus lauter Verwirrung und Frust wirft er einen Stein von einer Brücke auf ein Auto. Es gibt einen Unfall.

Der Film ist gar nicht mal schlecht, er trifft gut die Atmosphäre der frühen achtziger Jahre, das Nebeneinander von Weltpolitik und persönlichen Problemen, von Verwirrung und Frust und einem heißen langweiligen Sommerwochenende in der Einfamilienhaus-Siedlung einer Kleinstadt.

Zwei Tage später liest man dann in der Zeitung die Meldung Steinwurf auf Stadtautobahn und kommt ins Grübeln.

Solche Steinwürfe kommen zwar vor, sind aber äußerst selten. In einer Stadt mit dreieinhalb Millionen Einwohnern und ein paar hundert Brücken könnte sowas jeden Tag passieren.

Tut es aber nicht. In Berlin schießen regelmäßig Leute mit Gewehren auf Busse¹, aber sie lassen keine Steine fallen. Normalerweise nicht, warum auch immer.

Deswegen fällt einem die zeitliche Nähe zwischen den beiden Ereignissen auf, dem Steinwurf und dem Film. Gibt es da einen Zusammenhang, und wenn ja: Was mag in so einem Gehirn vorgehen?

Der Film wiederum ist das Gegenteil dessen, was der notorische konservative Politiker als gewaltverherrlichendes Spektakel bezeichnet: Ein Geschichte, die langsam und ohne große Schockeffekte erzählt wird. Wer sich sowas vom Anfang bis zum Ende ansieht, geht doch nicht raus und verübt einen Anschlag. Oder doch? Und wer ARTE kuckt, wirft doch sowieso eher keine Steine? Dachte ich. Ist vielleicht falsch.

Fragen über Fragen:
Vielleicht gibt es einfach keinen Zusammenhang. Alles Zufall.
Vielleicht hat der Täter den Film gar nicht von Anfang bis zum Ende gesehen. Sondern nur die Szene mit dem Steinwurf und dem verunfallten Auto².
Vielleicht war da ein Zuschauer so gelangweilt, dass er seine Wut nur auf diese Weise zeigen konnte.
Oder irgend ein Jugendlicher wollte das schon immer, weil er täglich über eine Brücke geht. Und hat jetzt die Tat gewagt, weil er gesehen hat, wie einfach das ist.

Es spricht genauso viel für einen Zusammenhang wie dagegen.

Der sprichwörtliche konservative Politiker könnte das zum Anlass für die Forderung nehmen, jede Gewaltdarstellung oder sogar das Fernsehen insgesamt zu verbieten. Der weniger sprichwörtliche grüne Politiker könnte das zum Anlass für die Forderung nehmen, den Straßenverkehr zu verbieten, schließlich kann man ja nicht alle Brücke schützen. Darauf antwortet der sprichwörtliche konservative Politiker, dass es eigentlich eine sehr gute Idee wäre, jede Brücke durch einen Schutzmann zu bewachen.


Heute kommt auf ARTE ein Film über einen blinden Bildhauer, der ein Modell entführt.



¹ eine neuere Meldung habe ich auf die Schnelle nicht gefunden, das hat's im Jahr 2007 aber auch schon wieder gegeben
² wer sich wirklich für sowas interessiert: Jean-Luc Godards Weekend ist darin ungeschlagen!
 

Kommentare:

SuMuze hat gesagt…

ja, Goldbarsch, diese Zustände kenne ich. Da muttu durch. Erst allen Leuten sagen 'ich liebe dich' und dann den moralischen kriegen. Macht aber nix, geht vorüber. So long..

<°((( ~~ hat gesagt…

Na dafür hab ich doch dieses Blog:
Um aller Welt schnell, mit wenig Aufwand und ganz unverbindlich zu sagen 'Ich liebe dich' - und dann leider nicht erreichbar zu sein, wenn irgendwer diese Schuld einfordert.

Ist das mit Deinem Blog anders? Wir müssen mal unsere Mission-Statements austauschen!

Sorry, ich muss los.

<°((( ~~ hat gesagt…

Und zack! Bin schon wieder da!

Zurück zum Artikel. Konkret: Welche dieser¹ Zustände kennst du denn?

[ ] ARTE Kucken
[ ] Steine von der Brücke werfen
[ ] seltsame Godard-Filme
[ ] Siedlung in Kleinstadt
[ ] Schuss auf Bus
[ ] blinde Bildhauer die wo Modelle entführen?

____________________________________
¹ Nichtzutreffendes² bitte streichen
² schreibt man Nichtzutreffendes nach NDR immer noch Großundzusammen?

SuMuze hat gesagt…

[ ] ARTE Kucken
[x] Steine von der Brücke werfen
[x] seltsame Godard-Filme
[x] Siedlung in Kleinstadt
[ ] Schuss auf Bus
[ ] blinde Bildhauer die wo Modelle entführen?

so, nach bestem Wissen und Geschissen beantwortet. Es ist nichtzutreffend daß 'Nichtzutreffend' auseinander und in einem Wort geschrieben wird. Oder?


Und das Verbieten von Fernsehen würde ich erlauben. Weil ich prinzipiell fürs Verbieten bin. Wer alles erlaubt, hat immer Urlaub und der Vermieter guckt in die Röhre. Verboten aber erklaubt sich so mancher mit Verlaub Vieles. Na, jetzt weiß ich nicht weiter, aber für heute reicht's ja wohl..

kostenloser Counter