10 Juli 2008

Abwesenheitsnotiz

So, dem geneigten Publikum zur Kenntnis: Die Segelsaison läuft ja derzeit irgendwie. Vom Segeln aus kann man schlecht bloggen, da ist man den ganzen Tag beschäftigt, daher gibt's hier immer wieder mal Pausen.

Ich bin vom 11. bis 13. Juli in Warnemünde zum Segeln, auf dem Ostsee, Warnemünder Woche. So lange wird also kein neuer Beitrag hier erscheinen. Das sind immerhin drei Tage!

Wem schnell langweilig wird, der kann sich inzwischen die aufregende Fotoreportage vom letzten Event ansehen, hier: Fotos von Soeren Hese. Es gibt einen Slideshow-Modus - sehr komfortabel!



¹ diesmal hatten wir immerhin kein Gewitter. Naja, man wird ja bescheiden
² die Portraits in Nahaufnahme sind furchtbar: Ich hoffe, ich seh nicht wirklich so aus - wer will bezeugen?

 

Kommentare:

SuMuze hat gesagt…

Keine üble Idee (Bild 35-39): das Boot auf der Kante (heißt sie Dollbord?) zu segeln. Du hast dann den Kiel besser im Auge, kicher. Aber man braucht schon Durchhaltevermögen dazu. Ich würd's ja mehr traditionsverhaftet versuchen.

<°((( ~~ hat gesagt…

Och, das wird immer wieder mal versucht - und immer wieder wird festgestellt, dass so nicht ganz so schnell fährt wie in der klassischen Stellung.

Die Kante heißt Scheuerleiste. Und wir müssen auch immer wieder kichern, wenn die anderen versuchen, so zu segeln.

kostenloser Counter