19 Oktober 2010

Erinnerung und Verständnis

Als Kind habe ich im Fernsehen oft Western¹ gekuckt. Damals habe ich mich jedes mal darüber gewundert, dass sich die Räder der Kutschen beim Vorwärtsfahren immer rückwärts drehen.

Heute wundere ich mich darüber nicht mehr.

Heute kucke ich aber auch keine Western mehr.





¹ ich erinnere mich an die Titel "Westlich von Santa Fé" und "Rauchende Colts". An den Inhalt nicht. Ist wahrscheinlich auch besser so.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Da war doch was mit Nyquist, Abtastrate, Drehzahl der Räder,...

Tut mir leid - ich kann nicht anders ;-)

100 Goldfischli hat gesagt…

Oijoijoi ... nee nee Du, damals wurden Filme noch nicht abgetastet sondern einfach nur vorgeführt.

Wie? ... ach nee, doch, Fernsehen ist latürnich mit abgetasteter Magnetaufzeichnung, immer schon. Traurig, bei so einer unhaltbaren Behauptung erwischt zu werden. Passiert mir leider immer wieder.

Aber die Filme waren nicht mit Sven Nyquist, sondern mit Matt Dillon und Festus ... so weit ich mich erinnere...

Mist! Jetzt muss ich den Nyquist gugeln. Ich kann nicht anders!

Anonym hat gesagt…

Sogar schon zu "Urzeiten" wurden bewegte Bilder durch Abtastung gewonnen: nämlich durch Belichtung einzelner Bilder auf einer Filmrolle ;-)

kostenloser Counter