09 November 2013

Tamar

Was hat mich bloß geritten, als ich neulich 200g konzentrierte Tamarindenpaste gekauft habe?

Ja, sicher, es war ein sehr hübsches und gemütliches Fachgeschäft für Tamarindenpaste. Trotzdem.

Fragezeichen?

Kommentare:

JULiANE hat gesagt…

Vermische das mit den 38 Tütchen Backpulver, die Du 'rumliegen hast und backe was hübsches daraus.

100 Goldfischli hat gesagt…

Haushaltstipps von Tante Juliane:
"Vermische einen gehäuften Berg Tamarindenpaste mit 38 Paketen Backpulver und erzeuge mit der nachfolgenden Detonation einen schönen Krater, der bis zur übernächsten Straßenecke reicht."

Dem Rezeptvorschlag entnehme ich, dass Frau Juliane genauso wenig bäckt wie ich? Oder sich die Backwerkentstehung leichter vorstellt als sie tatsächlich ist?

Moss the TeXie hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch! Falls es in diesem Leben nochmal an etwas mangeln sollte, wird das wahrscheinlich nicht Tamarindenpaste sein. Angesichts der Füllmenge meines Tamarindenpastenbehältnisses bin ich da weit weniger glücklich dran.

Gut, das waren ja nur 84g, die für noch nicht mal 15 Jahre reichten.

Der Wahrheitsgehalt dieses Kommentars wird vom Captcha mit immerhin 1198 evideob angegeben.

100 Goldfischli hat gesagt…

Das ist wie bei Planzeichnungen von Gebäuden: Führende Nullen werden unterdrückt. Du hast vergessen zu erwähnen, dass es sich bei dieser Maßangabe um die Nachkommastellen handelt.

JULiANE hat gesagt…

Arbeitsbeschaffungsmaßnahme:
Aus dem Krater bauste dann was Beeindruckendes und wirst weltberühmter Artichekt!

100 Goldfischli hat gesagt…

Hm. Mit Kraterkunst ist bereits einer berühmt geworden.. Ich bin mir nicht sicher, ob auf der Welt genug Platz ist für mehrere Kraterkünstler. Hm. Ich überlegs mir.

kostenloser Counter