08 April 2014

Streetart

Aus irgendeinem Grund gibt es auf der Schöneberger Insel seit kürzerem eine verwaiste Werbetafel. Bis vor kurzem beleidigte dort noch herkömmliche Allerweltswerbung Augen und Verstand, aber die ist weg.

Vielleicht hat der Sturm von neulich die Werbebotschaft heruntergeschält, vielleicht hat der Verwalter gewechselt - man weiß es nicht. Jedenfalls steht sie lange genug leer, dass sich die Streetartisten herausgefordert fühlten und ihrer bemächtigt haben.

Jetzt klebt dort, schön ordentlich im orthogonalen Raster sortiert, Kunst von der subtilen Schöneberger Sorte:





Schönes Schöneberg!

Kommentare:

Peter P. Neuhaus hat gesagt…

Und auch, wenn sich manche Motive der Damen & Herren Urban Artists im Dekadenrhythmus zu wiederholen scheinen: Es ist und bleibt großartig, was auf solchen Flächen sich ausdrückt. Aus der Provinz heraus kann man selbst auf EINE solche Plakatwand einen herrlichen Neid entwickeln und muss wohl zähneknirschend zischen: Schöne Sache, das!

kitschautorin hat gesagt…

Ich mag die Bilder.

100 Goldfischli hat gesagt…

So auch ich!

kostenloser Counter