15 September 2014

Fahrstuhl - Lift - Aufzug

In Berlin gibt es noch um die zwei Dutzend Paternoster - also solche endlos umlaufende Aufzüge, in die man während der Fahrt einsteigt bzw. aus der Fahrt abspringt.

Ein Paternoster ist eine Art Karussell für Erwachsene.

Mit Aufzügen gibt es zwar unproportional wenige Unfälle, aber aus Sicherheitsgründen wurden trotzdem viele stillgelegt und abgebrochen. Die noch noch exisiterenden befinden sich meist innerhalb von abgeschlossenen Bürogebäuden. Selbst wenn der Paternoster noch funktioniert ist er daher nur für die Mitarbeiter in dem Haus benutzbar.

Eine Ausnahme ist der Aufzug im Rathaus Schöneberg: Der ist öffentlich zugänglich. Versteht sich, dass Der Große Bloguator™ auf dem Gerät eine Runde drehen musste, als er kürzlich überraschend davor stand:

Kommentare:

Peter P. Neuhaus hat gesagt…

Oh wie wunderbar! Seit ich das hier gelesen habe, suche ich verzweifelt nach einem berechtigten Anliegen, das mich zwingenderweise ins Schöneberger Rathaus führen könnte … hmmmm … Einreise? Ausreise? Sperrmüll? Sängerknaben-Ummeldung … whatever: Ich will bald auch mal mit dem Dingsbums ein paar Runden drehen!

100 Goldfischli hat gesagt…

Das berechtigte Anliegen lautet:

"Der Herr Sammelnsammeln und der <°((( ~~< lernen sich kennen!"

Dazu vereinbaren wir ein Kennenlerntreffen vor dem Paternoster im Rathaus Schöneberg und drehen gemeinsam ein paar Runden. Sozusagen ein Paternoster-Flashmob*. Vielleicht macht noch jemand mit? Ich nominiere den Herrn von der Glaserei und bringe Kaffee.

Anschließende Nachbereitung und Absturzmöglichkeit im Ratskeller. Jau!


_____________________________
*umgangssprachlich für "zu spät, aber dafür in den sozialen Medien angekündigte Party"

Moss the TeXie hat gesagt…

Ichauchichauchichauch!!¡ölöven! <hibbel/>

Das letzte Mal bin ich vor November 1984 irgendwo in Prag Paternoster gefahren (im Inter•Continental?) … den gibt’s vermutlich auch schon längst nicht mehr.

Einziges Doppelproblem: Berlin liegt einen Deutschland-Querschnitt von mir weg, und ich bin pleite. Dafür könnte ich Bier mitbringen … nimmt mich wer mit?

Captcha: ingsanH cases — These are very ingsanH cases, wandering up and down inside big houses, indeed.

nic. hat gesagt…

Genial! - ich wußte nicht das es das noch gibt! Danke für den Listenlink! Übrigens kann man durchaus auch oben rüber fahren, also vorher aussteigen muss nicht sein. War jedenfalls damals am Alex so. Wann gehts los?

kostenloser Counter