27 Dezember 2006

Geschlechtsverkehr ¹

Frau Martha hat in der Kommentarabteilung der letzten Geschichte grade eine Bemerkung gemacht. Genau: Danke Frau Martha! Endlich mal wieder ein bewegendes Thema hier im Blog.

Ich hab da mal ein wenig nachgepim ... nachgeschlagen, Wikipedia hilft ja bei fast allem. Zuerst mal findet man eine ellenlange Erläuterung von Ziel und Technik - ich meine: Was gibt's denn da zu erläutern? Also, vielleicht außer einigen Missverständnissen über die erforderliche Mindest- oder zulässige Höchstdauer. Und dem Link zur Durex-Studie.

Aber zurück zu Frau Marthas Bemerkung, ich zieh Tiere: "Die Dauer des Geschlechtsverkehrs kann von wenigen Minuten bis zu vielen Stunden reichen." Na sehn'se! Da hat unser Erzähler doch ganz richtig zugehört. Andererseits: "Zwischen Penetration und Ejakulation vergehen durchschnittlich nur 5 bis 6 Minuten." Soso: "Nur". Na schön, dann steht's wohl unentschieden zwischen unseren Hypothesen. Aber jetzt: "Die (erste) Ejakulation muss aber nicht zwingend den Endpunkt des Geschlechtsverkehrs bedeuten." Ha! Na, wenn das nicht ein tröstlicher Hoffnungsschimmer ist, was!?!


¹ verzweifelter Versuch, durch Verwendung reißerischer Überschriften die Besucherstatistik zu verbessern

1 Kommentar:

Martha hat gesagt…

Ach nur 5-6 Minuten. Sehn Se, wußte ich es doch. (Halbe Stunde wär ja geradezu utopisch ^^)

kostenloser Counter