24 Juni 2008

Könige

 
Beim letzten Blogeintrag bin ich auf die "Liste der norwegischen Könige" gestoßen. Was es nicht alles gibt.






 
Name (Lebensdaten)Regierungszeit
Harald Hårfagre Schönhaar
(* ca. 852; † 933)
um 870–933
Erik I. Blutaxt
(* um 885, † 954)
933–935
Håkon I. der Gute
(* um 920; † 961)
935–961
Harald II. Graufell
(† 970)
961–970
Harald Blauzahn
(* um 910; † 1. November 987)
961–987
Sven Tveskæg Gabelbart
(* um 965; † 3. Februar 1014)
987–995
Olav I. Krähenbein
(* 963; † 9. September 1000)
995–1000


Bemerkenswert daran sind vor allem die Beinamen der edlen Herren - oder vielmehr der Gedanke, dass sie sich diese Beinamen vermutlich irgendwie verdient haben.

Der erste hieß gleich Harald "Schönhaar". Aha? Warum brauchte denn der erste schon einen Beinamen? Immerhin konnte man ihn mit niemand verwechseln - es gab ja noch keinen anderen. Aber der Societyjournalist dieses Blogs denkt sofort: "Wahrscheinlich konnte der nichts anderes".

Das klingt ein wenig so wie die alte Bildunterschrift in der Zeitung "Grüne Woche: Ein Schwein und Gerhard Schröder (rechts)".

Danach kommt dann Erik "Blutaxt". Puuh: Blutaxt! Abschließende Regelung von Familienangelegenheiten. Keine Widerspruchsfrist.

Wahrscheinlich hätte man so ziemlich jeden danach für "den Guten" gehalten. In diesem Fall traf es den armen Hakon den Ersten. Muss man sich vorstellen, dass dem so ein Nachname fast ein wenig peinlich war - aber er wurde ihn einfach nicht mehr los: Hakon, der Gute.

Und dann kam schon wieder einer, der für seine Haare berühmt war: Harald "Graufell". Der hieß nicht etwa Grau-BART sondern -FELL. Beneidenswert. Geht doch nichts über eine vollständige Körperbehaarung.

Gleich darauf Harald "Blauzahn" - vielleicht ein Übertragungsfehler, und sie meinten Blaubart? Eheliche Treue mangelhaft? Blauzahn ... Blauzahn ... Blauzahn ... nun gut.

Und jetzt schon wieder einer mit Haaren: Sven Tveskæg (solche Buchstaben gibt meine Tastatur gar nicht her) "Gabelbart". Aber der konnte nur einfachen Bart - kein Fell.

Der letzte, der hier erwähnt werden soll, ist Olav "Krähenbein". Ob sie ihn wohl auch von vorne so gerufen haben - oder nur hinter seinem Rücken? Immerhin war er anscheinend nicht Blutaxt, da hatte man nicht ganz so viel zu befürchten.



weiß hier zufällig jemand, wie man diese riesige Lücke vor der Tabelle wegbekommt? hab schon einiges versucht
 

Kommentare:

stephen hat gesagt…

Immerhin haben wir Harald Bluetooth das gleichnamige Protokoll zu verdanken.
Die Krähenfüße sind aber noch verbreiteter.

Äintschie hat gesagt…

Hallo Prinz Fischbach Vielsag!

<°((( ~~ hat gesagt…

Wie findest Du "Ragnar VIII. Schwafeltag"?

kostenloser Counter