17 Mai 2013

Naturkunde




... eigentlich sollte der Sohn vom Bahnvorstand für den vorschulischen Förderunterricht einen Igel basteln. Aber einen richtigen Igel hatte er noch nie gesehen. Sein Papa hielt nie an, wenn er wieder einen überfahren hatte.

Das fertige Gebilde wollte der Vorstand unauffällig entsorgen, bevor ihn noch jemand damit sehen könnte. Auf Befehl der Mama ihres hochbegabten Einzelkindes musste er es allerdings einer sinnvollen Verwendung zuführen, "damit unser Sohn etwas hat, worauf er stolz sein kann!"

Nachdem verschwiegene Fachkräfte das Objekt an einem abgelegenen S-Bahnhof in einer unzugänglichen Ecke montiert hatten, klebte das Kind noch einen gefundenen Pokemon-Aufkleber auf den Mast, "damit der Igel nicht so allein ist!". Es wollte doch auch auf irgendetwas stolz sein.


Kommentare:

Peter P. Neuhaus hat gesagt…

Fein, fein, fein. Das gefällt mir sehr sehr sehr. Nicht zuletzt, weil der Igelkörper ohne Vorkenntnisse sofort in einer Sixties-Sci-Fi-Serie mitspielen könnte. Gut gesehen!

100 Goldfischli hat gesagt…

Exakt:
In einer englischen Sixties-Sci-Fi-Serie.
Namens UFO.
Bereits bei der Ursendung bewunderte ich das seltsame Design sehr. Da würde der Sci-Fi-Igel sehr gut hinpassen, in der Tat!

kostenloser Counter