30 Dezember 2013

Eiertrenntutorial

Irgendwie ist Sylvester gar kein so ungeeigneter Anlass dafür: Nämlich, man will beispielsweise etwas backen. Nachdem man bereits damit begonnen hat, findet man im Rezept den Absatz über den Eischnee, den man bis dahin übersehen hatte. Eischnee setzt sortenreines Eiweiß voraus, ohne Eigelb-Anteile, und Roh-Eiweiß gewinnt man aus getrennten Eiern.

Nun werden die meisten Leserin/nen wahrscheinlich mit dem Großen Bloguator™ übereinstimmen: Eiertrennen ist eine der undankbarsten Aufgaben der Welt!

Daher kommt hier das kürzlich im Proberaum-Blog empfohlene Eiertrenntutorial. Es wird hier besonders hervorgehoben, weil es in dem Tutorial so ähnlich zugeht wie bei mir im ganzen abgelaufenen Jahr. Wird Zeit, dass ein neues kommt.

Allen Lesern und Freunden einen guten Rutsch
und die besten Wünsche fürs neue Jahr!

Und hier das Eiertrenntutorial:

Kommentare:

Broken Spirits hat gesagt…

Aus leidvoller Erfahrung weiß ich, daß auch diese Vorgehensweise etwas Übung erfordert. Aber mit Sicherheit einfacher, als nach dem Standardverfahren aus dem Lehrbuch ;-)

Peter P. Neuhaus hat gesagt…

Jottseitdank endlich mal wieder etwas praktische Lebenshilfe – wie man es vom Fachblog auch zu Recht erwwarten kann! Gleich mal nachmachen …
Mit besten Grüßen und Wünschen für dies und das!

kostenloser Counter