18 Mai 2016

Kunst und Kaffee

Wenn man als Großer Bloguator™ irgendetwas hasst - IRGENDETWAS - dann, dass die Welt sich ändert. Es könnte doch alles beim alten bleiben. Und jeder würde sich sofort zurecht finden! “Besser” wird es ohnehin nicht - für jeden Umstand, der irgendwo auf der Welt besser wird, verändert sich etwas anderes zum schlechteren, es ist zum....!

... ähm, wo war ich? Ah ja, da:

Der Große Bloguator™ trinkt seit zehn Jahren dieselbe Sorte Kaffee¹. Dieser kommt von einem Biohersteller und ist nicht überall zu haben. Auch in den wenigsten Bioläden. Dafür aber bei einer verbreiteten Drogeriemarkt-Kette. Eine Filiale dieser Kette findet man in Berlin in der Regel im Umkreis von fünfhundert Metern.

... ja ja, 'Fairer Handel' vs. 'Biozeugs' vs. 'Drogeriemarkt', ja ja ja!

Nun kam der große Bio-Hersteller jüngst auf die Idee, sein Zeugs in eigenen Geschäften zu verkaufen, anstatt andere damit zu beliefern. Leider auch den bevorzugten Kaffee des Großen Bloguators™. Und von den Geschäften gibt es bislang noch kaum welche. Naja, wird vielleicht noch. ABER! Wir befinden uns ja in Berlin - in der Hauptstadt des Universums²!

Es gibt daher so ein Geschäft in kaum etwa 1.200m Abstand von der Wohnung des Großen Bloguators™. Nur: Es liegt in der ganz falschen Richtung!!!

… an dieser Stelle des Berichts wird dem Großen Bloguator™ klar, dass jetzt irgendwo allmählich einmal eine Pointe kommen sollte. Deshalb beschließt er, an seiner 'Großen Theorie der pointenlosen Kunst³' weiterzuarbeiten und notiert ein neues Konzept über die besondere Berücksichtigung von Beuys, Koons, Handke und diCaprio. Setzt sich aufs Rad und fährt ins Geschäft mit dem Kaffee.

 

 


¹ oder geht zur Kiezrösterei, ja ja
² … gefühlt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Aber das ist doch genau anders rum. Die Drogeriemarkt-Kette will eigene eine eigene Biolinie verkaufen und listet die Produkte des Bioherstellers aus.

100 Goldfischli hat gesagt…

Oh. Der Große Bloguator™, also ich, pflegt eigentlich die Tugenden des guten Journalismus und versucht, dubiose¹ Meldungen nicht unhinterfragt zu übernehmen.

Im vorliegenden Fall stammte die Information von einem Verkäufer bei der Drogeriemarktkette dm, der vielleicht eine etwas unglückliche Formulierung verwendete. Und Der Große Bloguator™, also ich, hat dem nicht hinterherrecherchiert.

Bitte um Verzeihung, bin um Besserung bemüht!

___________________
¹ aber auch allzu überzeugende Meldungen. Gerade die.

kostenloser Counter