12 August 2008

Ferienlager

Dann war da kürzlich diese Meldung über ein Kinderferienlager, das von Rechtsextremen veranstaltet wurde. Überschrift des Artikels: "Geschirrtücher mit Hakenkreuz".

Finde ich lustig - wenn sie noch ein paar Spenden einwerben können sie endlich auch Toilettenpapier mit Hakenkreuzen bedrucken. Oder mit einem Abbild ihres geliebten Führers. Der Erfolg liegt auf der Hand.

Kommentare:

frech'n'nett hat gesagt…

Das hiesige Tagesblatt berichtete über Kinder in grauen Hosen mit blauen Hemden, die das HDJ-Emblem tragen. Sorgte für Verwirrung in der Kleinstadtbevölkerung, denn die Bude, die mein Brot bezahlt, nutzt seit ca.27 Jahren das gleiche Kürzel (HdJ=Haus der Jugend). Ich bin nur im Nachhinein froh, dass ich schon früh im Jahr entschlossen habe, dieses Mal kein Sommercamp zu veranstalten.

Die Klopapieridee finde ich sehr gut, dann enden solche Symbole auch punktgenau da, wo sie sowieso hingehören.

<°((( ~~< hat gesagt…

Blaue Hemden? Vielleicht noch ein rotes Halstuch? Die betreiben da anscheinend die zeitgemäße Synthese aus HJ und FDJ?

Ist ja auch als Kinderindoktrinierungsorgan ganz passend, nur eben mit neuen ganz alten Inhalten.

So eine Idee, durchgeführt in dem Landstrich, wo sich sowieso noch längst nicht alle von der letzten guten alten totalitären Zeit verabschiedet haben, muss man fast schon als originell bezeichnen: Bau auf, bau auf, bau auf, auf einem soliden Fundament...

<°((( ~~< hat gesagt…

Oder ist das so eine Stelle mit Zeitschleife: Das erste totalitäre System das nahtlos durch das zweite totalitäre System abgelöst wurde und jetzt wieder durch das erste.

Aber das ist doch ganz falsch: Müssen die nicht erst noch den Feudalismus wiederholen? Oder geht das spiegelverkehrt?

kostenloser Counter