02 November 2013

Kuh-huh-huhhl!!!

Oberkuhl!

Eine Bikebude in Beijing¹ baut diese kuhlen Dinger. Grundlage ist anscheinend ein Motorrad namens Chang Jiang 750:



Die Bikebude nennt sich Bandit9. Welcher chinesische Aberglaube auch immer dahinter stecken mag ...




... und die Chang Jiang 750 wird zu einem unglaublichen Preis nach Deutschland importiert. Da ist selbst zu Fuß noch teuerer.



¹ ja, es handelt sich tatsächlich um das Beijing in China

Kommentare:

mq hat gesagt…

Viel Spaß damit im Vorgarten, weil du dafür keine Straßenzulassung in Dtschlnd bekommst. Das ist der gleiche Schrott wie die Ex-Soviet Ural / Djnepr Möhren, ideal für alle, die mehr Spaß am Schrauben als am Fahren haben.

100 Goldfischli hat gesagt…

Herrjeh, welche Empörung, Herr mq!

Komisch, hier bei mir in der Straße steht eine Ural mit Beiboot und dt. Kennzeichen. Also, nicht ständig, anscheinend wird sie immer wieder weggeschoben. Na, sie steht jedenfalls nicht immer da und ohne Straßenzulassung wird ja niemand den Motor anlassen... :-)

mq hat gesagt…

Unmöglich ist es nicht, die Kübel legal im dtschn Straßenverkehr zu fahren, nur relativ aufwändig. Immerhin weist der Anbieter darauf hin, s. "Der Käufer ist für Aufbau / Zulassung / TÜV - Abnahme etc. Selbstverantwortlich. (...) Anmerkung zur Zulassung: Da für das Motorrad zur Zeit keine COC - Bescheinigung vorliegt, ist es nur möglich das Motorrad durch eine Einzelabnahme zum Straßenverkehr
zuzulassen."


Wie gesagt, ideal für alle, die (sehr) viel Spaß am Schrauben haben.

kostenloser Counter