20 Dezember 2013

Musik und Tön


heute: Grundrecht und Busfahrt


manchmal jerate ick mit mein bus in eene demo.

... nee, entschuldijunk, dit is nich richtich, ick muss dit jenauer formulieren, heute solls mal um jenauichkeit jehn...

also: manchmal überlappen sich die route von meine buslinie und die route von eene demonstration. für uns beede is denn keen platz. und weil demonstriern ja so eene art grundrecht is, muss ick mit mein bus in so eenem fall entweder warten. oder ick muss außenrum fahrn.

dit is nich schlimm. die meisten demonstrationen in berlin sind ja nich groß, oft nich mehr wie fünfundzwanzich jestalten. dit polizeiaufjebot is meistens dreimal so jroß, damit die demonstranten ooch sicher an ihr ziel kommn.

bei so kleene sachen warte ick einfach zehn minuten, bis die vorbei sind und denn jeht et weiter. bei größere aufzüje muss ick ne ersatzroute fahrn, nich weit außenrum. die haltestellen liejen nicht weit ausnander, und wenn ick außenrum fahre ham die leute oft ooch nich weiter zu loofen als so.

aba denn hab ick manchmal so touristen im bus. von auswärts. oder aus die außenbezirke, die sind noch schlimmer. die verstehn denn die welt nich mehr. bis klar is, ob ick umleitung fahre oder warten soll, bleibe ick manchmal een paar minuten stehn. nach kürzeste zeit kommt denn eener anjedackelt und fracht uffjerecht nach. seltsamerweise reden die denn von mir immer in die dritte person, besonders die jebildeten hansels aus der provinz, die tun denn immer besonders besorcht.

"Ist etwas passiert? Warum fährt denn der Bus nicht weiter?"

solche typen liebe ick besonders. um dit jespräch in gang zu bringn frage denn erstmal scheinheilich zurück:

"welcher bus?"

"Na, dieser Bus hier?"

"der in dem sie und ick jerade sitzen?"

"Ja, genau!"

"der bus hier fährt nich weiter, weil ick den lenke. und ick fahre nich weiter, weil da vorne ne demo is."

denn sind se janz erstaunt, dass solche busse heute anscheinend noch nich automatisch fahrn.

"Aber sind wir denn dann noch pünktlich?"

die sind tatsächlich überrascht, dass son großer bus wie meiner nich ne schöne schneise durch ne menschenmenge zieht. ick liebe solche typen.

"schon einstein sacht: pünktlichkeit is relativ!"

dit wolln die natürlich überhaupt nich hörn.

"Aber, können wir denn dann noch unsern Fahrplan einhalten?"

"wir komm wohl n paar minuten später an als die fahrplanprognose vorhersacht, schätze ick."

"Aber dann sind wir doch zu spät!"

die tun denn immer besonders besorcht. aba sorjen machen die sich nur um ihre eigene bequemlichkeit.

"Ja, ist denn so etwas überhaupt erlaubt?"

die feurije empörung in ihre stimme kann ick jar nich authentisch wiederjeben.

"demonstration. meinungsfreiheit. dit is een grundrecht. da müssen andere zurückstehen."

"Aber diese Leute können doch nicht den Verkehr aufhalten!"

so denkt der jeborene autofahrer vom land. da frage ick mich, ob unser staat wirklich jenuch für bildung ausjibt. oder ob sich die schulversager in jeschichte und politik immer bloß mein bus aussuchen.

"türlich, sehe ick ooch so: die sollen lieber im spandauer forst demonstriern, da störn se keenen. genkartoffeln, atommüll, leiharbeit, allet ideale themen für den spandauer forst."

da schwillt mir der kamm!

"Genau! Diese Chaoten müssen doch nicht hier in der Innenstadt den Verkehr aufhalten!"

ick gloobe, an solchen idioten war selbst dit bisschen schule, wat die jenossen haben, schon verschwendete mühe. und dit konzept von ironie verstehn se ooch nich.

"und wat denken sie, wer denen im spandauer forst zuhört? die hirsche und die biber?"

ick weeß nichmal, ob et da biber jibt. aba in spandau is allet möglich.

"wissense, wat se machen könn?"

"Was denn?"

"sie könn in zukunft rechtzeitich losjehen. dit hilft am besten. denn sind se ooch pünktlich!"

wenn ick so antworte sind solche typen oft beleidicht. wenn se nüscht mehr sagen, bin ick zufrieden. aba wenn se nach meine identifikationsnummer fragen und sich beschweren wolln, ooch. denn hab ick se nämlich richtich tief jetroffen.

mein fahrdienstleiter lacht denn immer, wenn er wieder so ne beschwerde kricht. ick brauche bloß dit zauberwort "demonstration" zu benutzen und er weeß schon, wat vorjefallen is.

"Die Idioten sterben nicht aus."

"nee, einreiseverbot für provinzler!"

"Und für Autofahrer aus den Außenbezirken!"

"mann, dit is doch dit selbe!"

jerade in solche sachen sind wer uns sehr einich.

Kommentare:

nic. hat gesagt…

Man könnte auch so Sammeldemos machen, 1x alle 2 Monate auf fester Route. Dann wüßten alle Bescheid: Passanten oder Interessierte wüssten wann sie wo kucken können und Fahrpläne können langfristig geplant werden. Und das ist dann auch ein schöner Ausflugstipp: Demo mit Überraschungsthemas kucken.

100 Goldfischli hat gesagt…

Oh ja: Eine Demonstrationsstrecke! (die legitime demokratische Erbin der *Protokollstrecke*)

Wird zuerst zweispurig angelegt, nur testhalber, um zu sehen wie sowas beim gemeinen Demonstranten so ankommt. Bei entsprechender Akzeptanz vierspurig, mit begrüntem Mittelstreifen, so wie im richtigen Leben. Oder um ein paar Autos zum Anzünden bereit zu halten.

Und wenn auch das gut angenommen wird gibt es eine Demonstrationsautobahn: Drei Spuren in jeder Richtung! Da kann man die Demo *und* die Gegendemo gleichzeitig laufen lassen, entweder parallel zu einander, sozusagen Um-die-Wette-Demonstrieren. Oder einander entgegen, damit sich die Konrtahenten auch gegenseitig sehen können. Dann können sie Parolen rufend aneinander vorbei ziehen und einander ihre Meinung entgegen schreien, nur getrennt durch eine Leitplanke in der Mitte.

Wär das nichts?

100 Goldfischli hat gesagt…

Mit fest installierten Ständen zum Flaggenverkauf: Demozubehör. Falls man den dringenden Wunsch verspürt, die Flagge eines beliebigen Landes zu verbrennen.

Der Kiosk könnte auch *Sicherheits*zündhölzer verkaufen, gegen Altersnachweis (Perso) aber auch Flaschen und Benzin. Die Flaschen in den Versionen *leer* und *zumselbstaustrinken*. Wer einen Molli bauen will soll sich erst ordentlich die Kante geben.

Das Mitbringen eigener Flaschen auf die Demonstrationstrecke muss aus wirtschaftlichen Gründen leider verboten werden.

nic hat gesagt…

"Demonstrationsautobahn: Drei Spuren in jeder Richtung! Da kann man die Demo *und* die Gegendemo gleichzeitig laufen lassen, entweder parallel zu einander, sozusagen Um-die-Wette-Demonstrieren. Oder einander entgegen... "

Hammervision!!! so machen! unbedingt. =-DDD

kostenloser Counter