17 Januar 2014

Mutterschaft

Die Misanthropin ist hier bereits verlinkt. Nun widerfährt ihr gerade ein interessantes Schicksal: Sie ist 46, alleinerziehende Mutter eines sechzehnjährigen¹ Sohnes - und seit kurzem versehentlich schwanger.

Normalerweise schüttelt Der Große Bloguator™ über derartige Fehlleistungen nur verständnislos den Kopf, schon bei viel jüngeren Mädels. Aber da die Misanthropin die Schwangerschaft gelassen und mit Humor nimmt, ist es leicht, sich ihrer Sichtweise anzuschließen.

Sie hat ein separates Blog darüber eröffnet, wo sie mit der Abgeklärtheit eines erwachsenen Menschen darüber berichtet: Misanthropin geht Mutterschaft. Lehrreich *und* unterhaltsam: Hingehen!

 

 


¹ so ähnlich, oder?

Kommentare:

Aintschie hat gesagt…

Während Du über Kaffeekannenreinigung mit Spülmaschinen-Tabs bloggst bloogt Frau M. über ihre Schwangerschaft - ist doch spannend, was die verschiedenen Menschen in ihrem Leben so bewegt ...

100 Goldfischli hat gesagt…

Naja, ware sicher auch interessant, wenn ich über meine Schwangerschaft bloggen könnte, oder? Kann ich aber im Moment nicht.

JULiANE hat gesagt…

"FEHLLEISTUNGEN"?!
Welch garstig Wort...

100 Goldfischli hat gesagt…

Naja, ich hab es hier verlinkt, weil mir die ganze Geschichte so gut gefällt .. beeindruckt ... wasauchimmer... Aber, wenn man ein ziemlich anderes Ergebnis erzielt, als beabsichtigt - ist Fehlleistung nicht das richtige Wort dafür? :-)

Aintschie hat gesagt…

So isser, der Fisch im Porzellanladen ...

100 Goldfischli hat gesagt…

Stümmmt - wo Frau Äintschie Recht hat, hat sie Recht. Das jedenfalls ist so ziemlich der treffende Ausdruck dafür...

kostenloser Counter